Angebote zu "Domaine" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

2018 Collines Rosé Pays d'oc AOC
8,00 € *
zzgl. 7,50 € Versand

Der Collines rosé zeigt  ein helles lachsrosa im Glas. In der Nase Aromen von Walderdbeeren, roten Johannisbeeren. Im Geschmack fruchtig, vollmundig mit langem Nachhall von Sommerbeeren. Idealer Wein für die mediterrane Küche, Thunfisch und gegrillten Gemüsegerichten   Domaine Belle Mare Ein Weingut auf den Bänken von dem See Thau in de Nähe von Narbonne einem Naturschutzgebiet. Fabienne Capello ist die Önologin.seit über 15 Jahren. Modern ausgestattetes Weingut.Der See Thau ist der größte und tiefste Binnensee des Languedoc  20 km entforern von Blaruc. Durch das Salzwasser vom Meer ist es ein idealer Zuchtort für Austern und Muscheln.. Das Weingut profitiert von den klimatischen Bedingungen des Sees.   Zusatzstoffe/Nährwert Enthält Sulfite. Nährwerte / Kalorien Roséwein Nährwerte für 100 mlNährwertverteilung für 100 ml Eiweiß: 0.0 g   Kohlenhydrate: 3.0% Andere: 97.0% Fett: 0.0 g Kohlenhydrate: 3.0 g     davon Zucker: 3.0 g Balaststoffe: 0.0 g Kalorien: 73 kcal / 306 KJ Quelle: (c) BMI-Rechner.net | Kalorien Roséwein

Anbieter: Locamo
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
La Capitelle de Baronarques
18,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Der La Capitelle de Baronarques ist ein trockener Rotwein aus dem Hause der Domaine de Baronarques. Das altehrwürdige Anwesen des Weingutes wurde bereits im 8. Jahrhundert errichtet. Die Tradition ist folglich groß, hier, im westlichsten Winkel des Languedoc-Roussillon nahe Limoux. Die jüngere Vergangenheit ist geprägt durch die Übernahme des Gutes durch die Baronin Philippine de Rothschild in ihre beiden Söhne. Seit 1998 gehört die Domaine de Baronarques somit zum Rothschild-Imperium und profitiert vom großen Know-How der Eigentümer. Diese setzen im La Capitelle de Baronarques, dem Zweitwein des Hauses, einerseits auf die Bordeaux-Sorten Merlot, Malbec und Cabernet Franc sowie andererseits auf die im Languedoc beheimatete Syrah. Nach der selektiven Lese und sorgsamen Vinifikation der Trauben, reift die Cuvée für sechs Monate in Eichenholzfässern – und zwar von guten Bekannten: ein bis zwei Jahre alt sind die Fässer des Château Mouton-Rothschild, die dem La Capitelle den geschmacklichen Feinschliff geben. Das Resultat kann sich schmecken lassen: Ein tiefes Granatrot deutet die Reife im Holzfass an. Der Duft ist geprägt von intensiven Noten schwarzer Beerenfrüchte, Bergamotte und Marzipan. Am Gaumen ist der Wein weich und lässt sehr seidige Tannine und eine schöne Textur erkennen. Der lange, warmerAbgang passt wunderbar zum harmonischen Gesamtbild dieses Rotweins. Wir können diese Cuvée sehr zu dunklem Fleisch, Braten, Wild und mildem Käse empfehlen.

Anbieter: Club of Wine
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Domaine Elisabeth Cognac XO Extra 70 cl, Cognac...
85,00 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Leuchtendes Bernstein; im Bukett geröstete Mandeln und Nüsse, Nougat, Rosinen, Orangenschale, Kakao und Backnelken; weicher Auftakt, am Gaumen weich, wunderbare Abbildung des komplexen Buketts; breiter, langer und wärmender Abgang. , Rebsorten: Colombard. Geschichte: Die Familie Arrivé von der Domaine Elisabeth ist bereits seit 1767 in der Cognac-Herstellung tätig und verfügt damit über einen grossen empirischen Erfahrungsschatz. 1997 ist sie beim biologischen Anbau angekommen - 2010 wurde der erste Bio-Cognac in Flaschen abgefüllt. Der durch eine kontrollierte Herkunftsbezeichnung (AOP) geschützte Cognac Elisabeth wird nach altüberlieferter Tradition hergestellt. Gebrannt wird direkt auf der Domaine. Die beiden kleinen Charantaiser Brennblasen aus handgehämmertem Kupfer sind in den Wintermonaten Tag und Nacht in Betrieb. Von der verbreiteten Caramelisierung bei der Cognac-Herstellung hält Bruno Arrivé nichts. Sein Spitzencognac XO Extra erhält seine leuchtende Bernsteinfarbe dank einem weit über 10-jährigen Ausbau in französischen Limousin Barriques. Während den heissen Sommermonaten profitiert der Edel-Cognac von einer sogenannten Phase der «Aération». Dabei lässt Bruno den Branntwein aus den Barriques vorsichtig in einen grossen Holzbottich fliessen, damit er darin während 36 Stunden mit Sauerstoff reagieren und frei atmen kann. Dieses Prozedere nimmt Bruno zweimal pro Jahr vor. Auf der einen Seite erhält der Cognac so zusätzliche Dichte und Komplexität, auf der anderen Seite verdunstet durch die «Aération» mindestens doppelt so viel Alkohol wie beim herkömmlichen Barriqueausbau.So kann ich den Branntwein nach seiner langen Ausbauphase praktisch unverdünnt in Flaschen füllen, begründet Bruno die Anwendung dieser traditionellen Technik.

Anbieter: delinat
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot