Angebote zu "Deutschen" (159 Treffer)

Galileo - Thema u. a.: Wer profitiert vom Punkt...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Payback - Wer profitiert vom Punktesystem?Acht von zehn Deutschen kennen sie und fast die Hälfte aller deutschen Haushalte besitzt eine: die Payback-Karte. Sie wird jeden Tag über drei Millionen Mal an Deutschlands Kassen vorgezeigt. Aber warum eigentlich? Wirklich Rabatt gibt´s nicht. Warum sind die Deutschen im Punkte-Sammel-Fieber und was steckt hinter der Marke Payback? Wir finden es heraus!

Anbieter: Maxdome
Stand: 11.07.2019
Zum Angebot
Dichter für das ´´Dritte Reich´´ (Band 4)
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

von dessen Wohltaten profitierten, erfreuen sich in der deutschen Provinz noch heute unkritischer Beliebtheit. Der Weltruhm, den Josef Martin Bauer mit seinem Roman Soweit die Füße tragen erzielte, verdeckt sein vormaliges Engagement als Verfasser rassistischer Kriegsbücher. Die Heimatdichterin Margarete zur Bentlage aus dem niedersächsischen Artland soll dort gegenwärtig als regionale Größe reinstalliert werden - obwohl sie mit fast allen ihren Prosatexten die idologischen Interessen des Regimes bediente. Und in Österreich betrifft die Ignoranz gegenüber der Verstrickung von Schriftstellern in die NS-Diktatur anscheinend nicht nur die Provinz. Die 2009 verstorbene Gertrud Fussenegger zählt zu den Großen der österreichischen Nachkriegsliteratur, hat sich aber niemals ihrem Wirken als aktive Nationalsozialistin gestellt. Das gilt auch für Josef Friedrich Perkonig, der unter allen politischen Regimes Österreichs seine Karriere beförderte, darunter auch als stellv. Landesleiter der Goebbels´schen Reichsschrifttumskammer in Kärnten. An den donau-´´schwäbischen Mussolini´´ und ehemaligen k.u.k.-Oberst Karl von Möller hingegen scheint jede Erinnerung erloschen. In den 1930er Jahren war der ´´volksdeutsche´´ Politiker mit seinen rassistischen historischen Romanen sehr erfolgreich. Dagegen ist die Blut-und-Boden-Dichterin Agnes Harder zumindest in den Vertriebenenverbänden noch marginal präsent, während viele ihrer Texte sogar in den Schulbüchern des ´´Dritten Reiches´´ vertreten waren. Besondere Wirkung entfaltete nach dem Zweiten Weltkrieg der NS-Dichter Herbert Böhme. Als Mitgründer des Deutschen Kulturwerks europäischen Geistes (DKEG), der größten rechtsextremen kulturellen Organisation in Westdeutschland, wollte er die völkischen ´´Ideale´´ bewahren und deren kulturellen Exponenten eine schlagkräftige Institution schaffen. Mit Sigmund Graff und Max Dreyer stellt der vierte Band der Reihe Dichter für das ´´Dritte Reich´´ zwei extrem erfolgreiche Schriftsteller jener Zeit vor. Graff, heute weitgehend vergessen, war seinerzeit der meistinszenierte zeitgenössische Bühnenautor. Der Dramatiker und Romancier Dreyer, ein Sozialdarwinist, wurde vom Regime mit fünf literarischen Preisen so häufig ausgezeichnet wie kaum ein anderer - obwohl er nie der Partei beitrat. Eine heute kurios anmutende Erscheinung ist der Theologe und Schriftsteller Arthur Bonus, der mit seinem deutsch-nationalen, heroischen Gott ein ´´germanisches Christentum´´ konstruierte, das den Menschen auf seinen Nutzen für das Glaubenskollektiv reduzierte. In der Zeit des ´´Dritten Reiches´´ war er ein engagierter Streiter in den Auseinandersetzungen der völkisch orientierten Gruppierungen des deutschen Protestantismus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Various - Schlager - Das Glück liegt in der Mut...
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 36-seitigem Booklet, 25 Einzeltitel. Spieldauer ca. 71 Minuten. Mein liebster Platz auf dieser Welt... kann das Försterhaus im grünen Tann sein, der Platz nahe der treusorgenden Mutter und ein Ort der Geborgenheit auf heimatlicher Erde. Heimat, Mutter, Waldeinsamkeit: das sind Begriffe, die in uns tiefe Empfindungen wie Sehnsucht auslösen können. Außerdem gibt es immer wieder Zeiten, in denen ganz offensichtlich ein gewisser Bedarf an Rührung besteht, auf den gerade der Schallplattenmarkt sehr schnell reagiert. In den Jahren des Wirtschaftswunders, in denen hart gearbeitet werden musste, konnte man sich große Gefühle - allein schon aus Zeitgründen - nicht leisten. Und deshalb waren die Liebesstories in den Groschenromanen Verkaufsrenner, ebenso die Illustrierten der Regenbogenpresse und natürlich profitierten auch Schallplatten von diesem Gefühlsboom. Wenn es auch viele Kritiker gab, die alles zusammen als ´Kitsch´ bezeichneten ­ es hat doch gut getan, sich nach dem Stress eines arbeitsreichen Tages Platten aufzulegen, auf denen von Heimweh gesungen wurde oder vom stillen Bach im Wiesengrund, an dem des ´Försters Töchterlein´ wohnt. Beliebt war auch ein schönes Lied im Volkston, das - begleitet von einer langsamen Ländlermelodie - von der verstorbenen Mutter erzählt... Bear Family Records präsentiert auf drei CDs in Originalaufnahmen der fünfziger und sechziger Jahre 75 Geschichten voller Herz und Schmerz. Ein sensationelles Festival für Hörer mit gutem Geschmack: ´Das alte Försterhaus´, ´Eine Handvoll Heimaterde´, ´Das Glück liegt in der Mutter Hände´.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Die Asozialen: Wie Ober- und Unterschicht unser...
2,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Wie Ober- und Unterschicht auf Kosten der Mittelschicht leben Die deutsche Gesellschaft befindet sich im Zustand der Auflösung. Am unteren Ende ist eine wachsende Unterschicht dabei, sich aus den bürgerlichen Wertvorstellungen zu verabschieden. Gleichzeitig zieht sich auch die Oberschicht in ihre Parallelwelt zurück. Das Erstaunliche ist: An den gegenüberliegenden Enden der Gesellschaft beobachten wir ähnliche, teils identische Entwicklungen: • Die Wert- und Moralvorstellungen von Ober- und Unterschicht entfernen sich immer weiter von denen der Mehrheitsgesellschaft. • Oberschicht und Unterschicht empfinden kaum noch einen Zusammenhang zwischen Leistung und Erfolg. • Tricksen wird mehr und mehr zur Lebensform. Die Reichen tricksen beim Finanzamt, die Armen beim Sozialamt. • Oben und Unten leben auf Kosten der Mittelschicht. Mächtige Verbündete haben ein Interesse daran, dass sich an diesen Zuständen nichts ändert: Die Finanzindustrie macht die Oberschicht reich. Die Hilfsindustrie ermöglicht die Lebensform der Unterschicht. In den Banken wird das meiste Kapital verwaltet und umgesetzt. In der Hilfsindustrie sind die meisten Arbeitnehmer beschäftigt. Vor diesen Mächten hat der Staat längst kapituliert.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Asozialen: Wie Ober- und Unterschicht unser...
0,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Wie Ober- und Unterschicht auf Kosten der Mittelschicht leben Die deutsche Gesellschaft befindet sich im Zustand der Auflösung. Am unteren Ende ist eine wachsende Unterschicht dabei, sich aus den bürgerlichen Wertvorstellungen zu verabschieden. Gleichzeitig zieht sich auch die Oberschicht in ihre Parallelwelt zurück. Das Erstaunliche ist: An den gegenüberliegenden Enden der Gesellschaft beobachten wir ähnliche, teils identische Entwicklungen: • Die Wert- und Moralvorstellungen von Ober- und Unterschicht entfernen sich immer weiter von denen der Mehrheitsgesellschaft. • Oberschicht und Unterschicht empfinden kaum noch einen Zusammenhang zwischen Leistung und Erfolg. • Tricksen wird mehr und mehr zur Lebensform. Die Reichen tricksen beim Finanzamt, die Armen beim Sozialamt. • Oben und Unten leben auf Kosten der Mittelschicht. Mächtige Verbündete haben ein Interesse daran, dass sich an diesen Zuständen nichts ändert: Die Finanzindustrie macht die Oberschicht reich. Die Hilfsindustrie ermöglicht die Lebensform der Unterschicht. In den Banken wird das meiste Kapital verwaltet und umgesetzt. In der Hilfsindustrie sind die meisten Arbeitnehmer beschäftigt. Vor diesen Mächten hat der Staat längst kapituliert.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Buch - Pocket Teacher Abi Deutsch
8,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Dieser Band der erfolgreichen Reihe ´´Pocket Teacher Abi´´ umfasst alle prüfungsrelevanten Inhalte der Oberstufe für das Fach Deutsch. Der Lernstoff ist kompakt und leicht verständlich zusammengefasst: Sprache und Kommunikation, literarische Gattungen und Epochen, Rhetorik und alle weiteren Abithemen.Zu jedem Kapitel gibt es herausnehmbare Karteikarten mit fertigen Überblicksseiten und Platz für eigene Notizen auf der Rückseite. Perfekt, um die eigenen Aufzeichnungen gleich im Lernformat aufzubereiten.Die Pocket Teacher sind die idealen Begleiter im praktischen Mini-Format. Zahlreiche Beispiele und Abbildungen stellen auch komplexe Zusammenhänge anschaulich dar. Ob Grundkurs, Leistungskurs oder akute Abiturvorbereitung - hier profitiert jeder! Alle Bücher sind auf die aktuellen Anforderungen zur Abiturprüfung angepasst.

Anbieter: myToys.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Pocket Teacher Abi Deutsch
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band der erfolgreichen Reihe ´´Pocket Teacher Abi´´ umfasst alle prüfungsrelevanten Inhalte der Oberstufe für das Fach Deutsch. Der Lernstoff ist kompakt und leicht verständlich zusammengefasst: Sprache und Kommunikation, literarische Gattungen und Epochen, Rhetorik und alle weiteren Abithemen. Zu jedem Kapitel gibt es herausnehmbare Karteikarten mit fertigen Überblicksseiten und Platz für eigene Notizen auf der Rückseite. Perfekt, um die eigenen Aufzeichnungen gleich im Lernformat aufzubereiten. Die Pocket Teacher sind die idealen Begleiter im praktischen Mini-Format. Zahlreiche Beispiele und Abbildungen stellen auch komplexe Zusammenhänge anschaulich dar. Ob Grundkurs, Leistungskurs oder akute Abiturvorbereitung - hier profitiert jeder! Alle Bücher sind auf die aktuellen Anforderungen zur Abiturprüfung angepasst.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Pioniere des deutschen Grafikdesigns
85,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Reduktion als ästhetisches Prinzip oder der Beginn der Ära des Minimalismus - Die Entwicklung des deutschen Grafikdesigns im frühen 20. Jahrhundert Pioniere des deutschen Grafikdesigns entwirft erstmalig ein umfassendes Bild der fesselnden Entwicklungsgeschichte des Grafikdesigns in Deutschland ab dem späten Kaiserreich bis hin zum Wirtschaftswunder der Fünfziger Jahre. Dabei schafft Jens Müller Verbindungslinien von den brisanten ökonomischen, sozialen und politischen Entwicklungen am Anfang des 20. Jahrhunderts zu den ästhetischen Innovationen, von denen die Branche bis heute profitiert. Der Autor zeigt anhand detaillierter Analysen ausgewählter Arbeiten auf, dass der Modernismus im deutschen Grafikdesign weit vor der Gründung des Bauhaus im Jahre 1919 neue Gestaltungsgrundsätze des Minimalismus und der Reduktion entwickelte. Bereits 1907 realisiert Peter Behrens für die AEG das aus heutiger Perspektive weltweit erste integrale Corporate Design, das Drucksachen, Firmengebäude und Produkte miteinbezieht. In rasantem Tempo folgen weitere Innovationen: Lucian Bernhard revolutioniert das Plakat, Wilhelm Deffke und Karl Schulpig erfinden das moderne Logo, Herbert Bayer strukturiert am Bauhaus die grafische Formensprache um, Jan Tschichold regt die Neue Typografie an, und John Heartfield entdeckt die Fotomontage als neues Mittel visueller Kommunikation. Sie alle sind getragen von einer Aufbruchsstimmung, die in Deutschland - und besonders in Berlin - am Anfang des Jahrhunderts aufkeimt und an Kreativität und Pioniergeist weltweit ihresgleichen sucht. Inmitten politischer Umwälzungen und Unsicherheiten werden allerorts wagemutig neue Unternehmen aufgebaut, Markenprodukte halten Einzug in den Alltag der Menschen, und erste moderne Designstudios und Werbeagenturen werden gegründet. Der aufwendig gestaltete Band enthält über 1000 hochwertig reproduzierte Abbildungen dieser ikonischen Meilensteine des Grafikdesigns. Mit großem Überblick gelingt es Müller, trotz der Vielfalt Ordnung in eine stilistisch äußerst heterogene Epoche zu bringen, in der mannigfaltige visuelle Sprachen und Stilistiken geschaffen wurden. Es wird deutlich, dass unser zeitgenössisches ästhetisches Verständnis durch die Pioniere der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts so nachhaltig geprägt werden sollte wie durch keine Bewegung zuvor oder danach.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Karl Marx: Die deutsche Ideologie (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die deutsche Ideologie ist ein Manuskriptkonvolut, das in den Jahren 1845-1847 hauptsächlich von Karl Marx und in Teilen von Friedrich Engels und zeitweilig auch von Moses Hess und Joseph Weydemeyer verfasst, damals aber nur zu einem geringen Teil veröffentlicht wurde. Das Werk enthält Kritiken an den junghegelianischen Philosophen Ludwig Feuerbach, Bruno Bauer und Max Stirner sowie an zeitgenössischen deutschen Sozialisten. In Die Deutsche Ideologie stellen die Autoren einen Zusammenhang zwischen den Lebensverhältnissen der Menschen und ihren Gedanken her. Insbesondere sind die Gedanken von Menschen einer bestimmten Epoche, Region und gesellschaftlichen Stellung über Moral, ethische Vorstellungen, Schönheitsideale usw. immer eine Widerspiegelung der spezifischen Lebensverhältnisse dieser Epoche, Region und Gesellschaftsklasse (und Schicht etc.). Vereinfacht kann man sagen: Nicht das Bewusstsein bestimmt das Leben, sondern das Leben bestimmt das Bewusstsein. Die Lebensverhältnisse der Menschen einer bestimmten Epoche und einer Region sind sehr unterschiedlich, was sich in einer hierarchischen Ordnung der verschiedenen Klassen zeigt. Die Gedanken der Mitglieder aller Klassen fungieren hierbei zur Absicherung von Herrschaft derjenigen Klasse, welche am meisten von der jeweiligen Gesellschaftsstruktur profitiert. Die herrschenden Gedanken sind immer die Gedanken der Herrschenden. Marx und Engels bezeichnen Gedanken, die den Interessen der herrschenden Klasse dienen und als allein gültig dargestellt werden, als Ideologie. Zusammen mit den 1845 von Marx verfassten, ebenfalls zu Lebzeiten unveröffentlichten Thesen über Feuerbach gilt Die deutsche Ideologie als Schlüsselwerk des Historischen Materialismus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot