Angebote zu "Ökonomie" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Die schuldenfinanzierte Bekämpfung der Wirtscha...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Außenhandelstheorie, Außenhandelspolitik, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Ökonomie und Politikökonomie der Staatsverschuldung, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Folge der Finanzkrise auf den globalen Finanzmärkten kam es im Winterhalbjahr 2008/2009 in allen Weltregionen zu einem in der jüngeren Geschichte einmaligen abrupten und synchronisierten Einbruch der Wirtschaftsaktivität. Besonders hart wurden in der Krise Ökonomien wie Deutschland und Japan getroffen, die sehr stark vom verarbeitenden Gewerbe und der Einbindung in die internationale Arbeitsteilung profitiert hatten. Im Zuge einer starken internationalen Orientierung der deutschen Unternehmen hatte sich im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte eine Situation ergeben, in der das jährliche Wirtschaftswachstum sehr stark vom Wachstum des Außenbeitrags getragen wurde. Dementsprechend folgt der aktuelle Einbruch der deutschen Wirtschaftsleistung vor allem aus dem Rückgang des Außenbeitrags.Die Arbeit untersucht zum einen die theoretischen Grundlagen für diskretionäre Fiskalpolitik zur Stabilisierung von Ökonomien, finanziert aus Steuererhöhungen bzw. zusätzlicher Kreditaufnahme, aus neoklassischer und neokeynesianischer Perspektive. Im Laufe der Abhandlung wird ebenfalls kurz auf die built-in stabilities in Volkswirtschaften eingegangen. Ein besonderer Fokus wird auf die Untersuchung der Tragfähigkeit öffentlicher Defizite als besonderes Problem von Fiskalpolitik liegen.Zum anderen werden im Laufe dieser Arbeit Struktur und Umfang der Konjunkturpakte der Bundesregierung genauer beschrieben und Teilaspekte in einem weiteren Abschnitt einer kritischen Würdigung unterzogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Betriebliche und gesellschaftliche Ursachen für...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: Als zentrale Fragestellung befasst sich diese Arbeit damit, ob die Umlagefinanzierung vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Tatsachen geeignet ist, die Lehrstellenkrise zu lösen."Eine gute Ausbildung macht fit für die Zukunft" heißt es aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die deutsche duale Berufsausbildung, international als vorbildlich geschätzt, hat in der Tat unverkennbare Vorteile. Die Verzahnung praktischer und theoretischer Inhalte schafft beste Voraussetzungen für einen stabilen Bestand ausgebildeter Fachkräfte - eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Doch nicht nur die Ökonomie profitiert von Ausbildung. Erwerbstätigkeit und Beruflichkeit sind von grundsätzlicher Bedeutung für den sozialen Frieden und sozialen Zusammenhalt einer Gesellschaft. Das duale Bildungssystem trägt zur Herausarbeitung beruflicher Handlungskompetenz sowie individueller Mündigkeit und gesellschaftlicher Teilhabe bei. Der Prozess der Auswahl bis zur Einstellung und Ausbildung erfolgt dabei durch die Betriebe selbst, auch der Umfang der Plätze ist freigestellt. Entstanden ist die heutige Organisation der dualen Berufsausbildung in Zeiten der Industrialisierung.An dem oben beschriebenen Prinzip wird seither festgehalten, daran gerüttelt wurde jedoch schon häufiger.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen des Ökotourismus in C...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Wirtschaftsinformatik, Geographisches Institut), Veranstaltung: Prof. Dr. Karl Vorlaufer, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:In der folgenden Arbeit sollen die Möglichkeiten und Grenzen des Ökotourismus in Costa Rica am Beispiel der Bahia Drake untersucht werden. Dies beinhaltet die positiven und negativen Aspekte des Tourismus in der Bahia Drake. Von besonderer Bedeutung ist die Frage, ob der Tourismus dazu beiträgt, die Natur zu schützen oder ob er sich negativ auf die natürlichen Ressourcen auswirkt. Ebenfalls von großer Bedeutung ist, inwieweit und in welchem Ausmaß die lokale Bevölkerung vom Tourismus profitiert und inwieweit sich der Tourismus auf die Gesellschaft und die Kultur der Bevölkerung auswirkt.Costa Rica eignet sich besonders für die Themenstellung, da das Land mit dem Ökotourismus wirbt und sich diesbezüglich als Modell und Vorreiter für andere lateinamerikanische Staaten darstellt.Costa Rica hat einige Pluspunkte zu bieten, die eine erfolgreiche Entwicklung und Durchführung des Ökotourismus versprechen. Zum einen engagiert sich das Land im Bereich des Naturschutzes. Große Teile der Landesfläche sind in Form von Schutzgebieten geschützt. Auch hat das Land eine hohe biologische Diversität zu bieten. Laut der IUCN haben Länder, welche über eine hohe Biodiversität verfügen, das größte Potential für den Ökotourismus. Da in den Schutzgebieten fast alle Lebensräume des Landes geschützt werden, können die Touristen eine Vielzahl von unterschiedlichen Eindrücken gewinnen.Auch erfolgen die Leitlinien einer touristischen Planung in Costa Rica unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Das Tourismusministerium berücksichtigt dabei den Erhalt der Natur genauso wie die ökonomische Beteiligung der lokalen Bevölkerung. Laut Tippmann gilt das Tourismusministerium (Instituto Costarricende de Turismo) in weiten Teilen Lateinamerikas als beispielhaft für eine gewisse staatliche Lenkung im Bereich des Ökotourismus.Das Untersuchungsgebiet eignet sich besonders für die Fragestellung nach den Möglichkeiten und Grenzen des Ökotourismus, da die Region mit zu den unerschlossensten Gebieten des Landes gehört und infolgedessen noch weite Teile der Natur unberührt sind und somit ein großes Potential für den Ökotourismus besteht.Im weiteren Verlauf wird zunächst der theoretische Rahmen des Ökotourismus abgegrenzt. Danach wird das Land Costa Rica mit seinen Besonderheiten vorgestellt. Anschließend wird die Region, in der das Untersuchungsgebiet liegt, beschrieben, um sich ein Bild von den Lebensbedingungen machen zu können. Danach wird das eigentliche Untersuchungsgebiet vorgestellt. Hier werden erst allgemeine Aspekte wie Infrastruktur, Erreichbarkeit und Bevölkerungsentwicklung betrachtet. Im Anschluß wird die Struktur des Tourismus im Untersuchungsgebiet beleuchtet. Da das Untersuchungsgebiet relativ klein ist, wurde versucht, das Thema Ökotourismus möglichst umfassend zu behandeln. Dabei wurden die Auswirkungen des Tourismus auf die Natur und die Umwelt sowie auf die lokale Bevölkerung untersucht. Die Auswirkungen des Tourismus auf die lokale Ökonomie finden dabei genauso Beachtung wie die soziokulturellen Auswirkungen. Im Anschluß daran wird eine Touristenbefragung ausgewertet. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse erfolgt dann eine Bewertung des Tourismus im Untersuchungsgebiet, die von einer Prognose der weiteren touristischen Entwicklung und Änderungsvorschlägen ergänzt wird. Den Abschluß der Arbeit bildet eine Zusammenfassung.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:Tabellenverzeichnis4Abbildungsverzeichnis4Fotoverzeichnis6Kartenverzeichnis7Abkürzungsverzeichnis71.Einleitung81.1Einführung in die Thematik und Au...

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen des Ökotourismus in C...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Wirtschaftsinformatik, Geographisches Institut), Veranstaltung: Prof. Dr. Karl Vorlaufer, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:In der folgenden Arbeit sollen die Möglichkeiten und Grenzen des Ökotourismus in Costa Rica am Beispiel der Bahia Drake untersucht werden. Dies beinhaltet die positiven und negativen Aspekte des Tourismus in der Bahia Drake. Von besonderer Bedeutung ist die Frage, ob der Tourismus dazu beiträgt, die Natur zu schützen oder ob er sich negativ auf die natürlichen Ressourcen auswirkt. Ebenfalls von großer Bedeutung ist, inwieweit und in welchem Ausmaß die lokale Bevölkerung vom Tourismus profitiert und inwieweit sich der Tourismus auf die Gesellschaft und die Kultur der Bevölkerung auswirkt.Costa Rica eignet sich besonders für die Themenstellung, da das Land mit dem Ökotourismus wirbt und sich diesbezüglich als Modell und Vorreiter für andere lateinamerikanische Staaten darstellt.Costa Rica hat einige Pluspunkte zu bieten, die eine erfolgreiche Entwicklung und Durchführung des Ökotourismus versprechen. Zum einen engagiert sich das Land im Bereich des Naturschutzes. Große Teile der Landesfläche sind in Form von Schutzgebieten geschützt. Auch hat das Land eine hohe biologische Diversität zu bieten. Laut der IUCN haben Länder, welche über eine hohe Biodiversität verfügen, das größte Potential für den Ökotourismus. Da in den Schutzgebieten fast alle Lebensräume des Landes geschützt werden, können die Touristen eine Vielzahl von unterschiedlichen Eindrücken gewinnen.Auch erfolgen die Leitlinien einer touristischen Planung in Costa Rica unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Das Tourismusministerium berücksichtigt dabei den Erhalt der Natur genauso wie die ökonomische Beteiligung der lokalen Bevölkerung. Laut Tippmann gilt das Tourismusministerium (Instituto Costarricende de Turismo) in weiten Teilen Lateinamerikas als beispielhaft für eine gewisse staatliche Lenkung im Bereich des Ökotourismus.Das Untersuchungsgebiet eignet sich besonders für die Fragestellung nach den Möglichkeiten und Grenzen des Ökotourismus, da die Region mit zu den unerschlossensten Gebieten des Landes gehört und infolgedessen noch weite Teile der Natur unberührt sind und somit ein großes Potential für den Ökotourismus besteht.Im weiteren Verlauf wird zunächst der theoretische Rahmen des Ökotourismus abgegrenzt. Danach wird das Land Costa Rica mit seinen Besonderheiten vorgestellt. Anschließend wird die Region, in der das Untersuchungsgebiet liegt, beschrieben, um sich ein Bild von den Lebensbedingungen machen zu können. Danach wird das eigentliche Untersuchungsgebiet vorgestellt. Hier werden erst allgemeine Aspekte wie Infrastruktur, Erreichbarkeit und Bevölkerungsentwicklung betrachtet. Im Anschluß wird die Struktur des Tourismus im Untersuchungsgebiet beleuchtet. Da das Untersuchungsgebiet relativ klein ist, wurde versucht, das Thema Ökotourismus möglichst umfassend zu behandeln. Dabei wurden die Auswirkungen des Tourismus auf die Natur und die Umwelt sowie auf die lokale Bevölkerung untersucht. Die Auswirkungen des Tourismus auf die lokale Ökonomie finden dabei genauso Beachtung wie die soziokulturellen Auswirkungen. Im Anschluß daran wird eine Touristenbefragung ausgewertet. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse erfolgt dann eine Bewertung des Tourismus im Untersuchungsgebiet, die von einer Prognose der weiteren touristischen Entwicklung und Änderungsvorschlägen ergänzt wird. Den Abschluß der Arbeit bildet eine Zusammenfassung.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:Tabellenverzeichnis4Abbildungsverzeichnis4Fotoverzeichnis6Kartenverzeichnis7Abkürzungsverzeichnis71.Einleitung81.1Einführung in die Thematik und Au...

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Betriebliche und gesellschaftliche Ursachen für...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: Als zentrale Fragestellung befasst sich diese Arbeit damit, ob die Umlagefinanzierung vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Tatsachen geeignet ist, die Lehrstellenkrise zu lösen. 'Eine gute Ausbildung macht fit für die Zukunft' heisst es aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die deutsche duale Berufsausbildung, international als vorbildlich geschätzt, hat in der Tat unverkennbare Vorteile. Die Verzahnung praktischer und theoretischer Inhalte schafft beste Voraussetzungen für einen stabilen Bestand ausgebildeter Fachkräfte - eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Doch nicht nur die Ökonomie profitiert von Ausbildung. Erwerbstätigkeit und Beruflichkeit sind von grundsätzlicher Bedeutung für den sozialen Frieden und sozialen Zusammenhalt einer Gesellschaft. Das duale Bildungssystem trägt zur Herausarbeitung beruflicher Handlungskompetenz sowie individueller Mündigkeit und gesellschaftlicher Teilhabe bei. Der Prozess der Auswahl bis zur Einstellung und Ausbildung erfolgt dabei durch die Betriebe selbst, auch der Umfang der Plätze ist freigestellt. Entstanden ist die heutige Organisation der dualen Berufsausbildung in Zeiten der Industrialisierung. An dem oben beschriebenen Prinzip wird seither festgehalten, daran gerüttelt wurde jedoch schon häufiger.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Energiehandbuch
118,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Schnell und bequem auffindbare, wissenschaftlich fundierte, somit verlässliche, neutrale und umfassende Information zu modernen Energietechnologien stellt dieses Handbuch bereit. Im Vordergrund stehen dabei die naturwissenschaftlich-technischen Aspekte, jedoch auch Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft werden angemessen berücksichtigt. Das Werk wendet sich vor allem an Studenten, Wissenschaftler und Fachleute aus Naturwissenschaft und Technik, die sich in bestimmte Themen einlesen oder nur rasch etwas nachschlagen wollen. Es ist jedoch so verständlich geschrieben, dass es sich auch den mit Energiefragestellungen befassten Nicht-Technikern erschliesst. Dem Herausgeber ist ein Werk 'aus einem Guss' gelungen, wobei es von der detaillierten Fachkenntnis zahlreicher namhafter Beitragsautoren profitiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die schuldenfinanzierte Bekämpfung der Wirtscha...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Aussenhandelstheorie, Aussenhandelspolitik, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Ökonomie und Politikökonomie der Staatsverschuldung, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Folge der Finanzkrise auf den globalen Finanzmärkten kam es im Winterhalbjahr 2008/2009 in allen Weltregionen zu einem in der jüngeren Geschichte einmaligen abrupten und synchronisierten Einbruch der Wirtschaftsaktivität. Besonders hart wurden in der Krise Ökonomien wie Deutschland und Japan getroffen, die sehr stark vom verarbeitenden Gewerbe und der Einbindung in die internationale Arbeitsteilung profitiert hatten. Im Zuge einer starken internationalen Orientierung der deutschen Unternehmen hatte sich im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte eine Situation ergeben, in der das jährliche Wirtschaftswachstum sehr stark vom Wachstum des Aussenbeitrags getragen wurde. Dementsprechend folgt der aktuelle Einbruch der deutschen Wirtschaftsleistung vor allem aus dem Rückgang des Aussenbeitrags.Die Arbeit untersucht zum einen die theoretischen Grundlagen für diskretionäre Fiskalpolitik zur Stabilisierung von Ökonomien, finanziert aus Steuererhöhungen bzw. zusätzlicher Kreditaufnahme, aus neoklassischer und neokeynesianischer Perspektive. Im Laufe der Abhandlung wird ebenfalls kurz auf die built-in stabilities in Volkswirtschaften eingegangen. Ein besonderer Fokus wird auf die Untersuchung der Tragfähigkeit öffentlicher Defizite als besonderes Problem von Fiskalpolitik liegen.Zum anderen werden im Laufe dieser Arbeit Struktur und Umfang der Konjunkturpakte der Bundesregierung genauer beschrieben und Teilaspekte in einem weiteren Abschnitt einer kritischen Würdigung unterzogen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Keystroke-Kapitalismus
9,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Weltvermögen beträgt derzeit ca. 256 Billionen US-Dollar und ist damit gut 800 Mal so gross wie der Staatshaushalt der Bundesrepublik Deutschland. Dagegen steht der Rekordbestand von gut 152 Billionen Dollar Privatschulden. Beide, Schulden wie Vermögen, sind zunehmend ungleich verteilt. Aaron Sahr beleuchtet das Dreieck von Privatvermögen, Schulden und ökonomischer Ungleichheit und stösst dabei im 'Maschinenraum des Kapitalismus' auf eine paraökonomische Quelle der Vermögensbildung: das Geldschöpfungsprivileg privater Banken. Private Banken produzieren Geld aus dem Nichts durch einfachen Tastendruck. Von diesem Privileg, so die These Sahrs, profitiert vor allem eine Minderheit, ist sie doch in der Lage, sich die Renditen des Tastendruck-Systems anzueignen. Es gilt zu verstehen, durch welche Kanäle diese Aneignung gelingt, was sie für unser Verständnis des Kapitalismus bedeutet und wie mit ihr umzugehen ist. Aaron Sahr rekonstruiert die Entkoppelung des Bankensystems vom Bedarf an Kapitaleigentum, er entlarvt die Denkfehler, die den Transfercharakter des Finanzsystems verdecken und beschreibt damit zugleich paraökonomische Mechanismen, die ökonomische Ungleichheit verschärfen. Das Buch richtet sich an eine kritische Öffentlichkeit der politischen Ökonomie unserer Zeit, deren Debatte sich nicht nur auf ausbleibende Vermögenssteuern, exorbitante Managergehälter oder fehlende Grenzen für Spekulanten beschränken sollte. Stattdessen, so Sahrs Appell, sollte über den 'Maschinenraum des Kapitalismus' gesprochen werden, und das bedeutet: über eine Reform der Geldschöpfung. Letztendlich wird die Entwicklung uns nötigen zu entscheiden, ob demokratische Gesellschaften die Hoheitsrechte über die Produktion des Geldes wieder für sich beanspruchen sollten. Will man der wachsenden Ungleichheit entgegensteuern, gibt es dazu kaum eine Alternative.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Globalisierung und ihre Alternativen
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: 2, Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven; Standort Emden (FB Sozialwesen), Veranstaltung: Globalisierung - Fluch oder Segen?, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Durch das Zeitalter der Globalisierung ist es zu einer Menge Veränderungen und Prozessen in der Weltwirtschaft gekommen. Die Globalisierung wird, von seinen Befürwortern, als eine Methode angepriesen, die zur Verbesserung der weltwirtschaftlichen Lage führen soll. Durch die angebliche Liberalisierung der Handelsstrukturen in den verschiedenen Nationen und Ländern sollen die Handelsbedingungen erleichtert werden, um somit die Marktwirtschaft anzukurbeln. Organisationen und Institutionen, wie z.B. die Welthandels- organisation (WTO), Weltbank und das Weltwirtschaftsforum waren es, die dem Schlagwort 'Globalisierung' Leben einhauchten und somit auch für die Methoden und den Ablauf einer solchen Globalisierung verantwortlich sind. Es handelt sich hierbei um ein Wirtschaftssystem, das angeblich nur die kapitalistischen Interessen der Grosskonzerne vertritt. Doch nicht jeder profitiert von dem System der Globalisierung. Es haben sich im Laufe der Zeit viele Kritiker und Gegner aufgetan und ihre klaren Ansichten gegen eine Globalisierung in ihrer jetzigen Form ausgesprochen. Laut ihren Aussagen wurde die Globalisierung von den Lakaien des Grosskapitals als Wohlstandsbringer verkauft, und dennoch wächst die Armut in der einfachen Bevölkerung. Die grossen Konzerne jedoch machen unglaublich hohe Gewinne. Die Marktwirtschaft blüht durch die Folgen der Globalisierung wie nie zuvor auf, und die Grossindustrieellen verdienen sich ihre 'goldene Nase'. Für die einfache Arbeitnehmerschaft ist diese Entwicklung aber gewiss kein Segen. Sie darf sich mit Lohnkürzungen und einer immer mehr steigenden Produktivität (mehr Arbeitsstunden) abfinden. Der Facharbeiter wird zum Dumpingpreisarbeiter, damit der Arbeitgeber, in seinen profitmaximierenden Absichten, mit den anderen kapitalistischen Konkurrenten mithalten kann. Was genau ist Globalisierung? Wie ist sie entstanden und was für Ziele verfolgt sie? Was für positive und negative Auswirkungen hat sie auf unsere Gesellschaft und was Bezwecken die Globalisierungskritiker und Gegner? Und was gibt es aus Sicht der Kritiker und Gegner für Alternativen zur jetzigen Form der Globalisierung?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot